Hühnercurrysuppe indisch (Muligatawy)

Vorspeise
Siegmund Machatschek
Schwierigkeit

Zutaten

Hühnerfond, Salz, schwarzer Pfeffer, Petersilie, Knoblauch, Zwiebel, Pflanzenöl, Butter, Currymischung oder Currypasta, Curcuma, glattes Mehl, Obers, Milch;

Als Einlage: Obst-Chutney mit Chili, Schalotten, Zucker, Ingwer, Galgant, Salz, Essig, Kardamon, Zimt, Kefirlimettenblätter, Sternanis, Weißweiß zubereiten und weiters Trockenfrüchte, Hühnerfleisch, Wurzelgemüse, Jungzwiebel und fritierte Kapern zum garnieren.

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch im Pflanzenöl und Butter anschwitzen, Currymischung oder Currypasta und Curcuma dazu geben, mit selbst gemachten Hühnerfonds ablöschen. Glattes Mehl auf der oberen Hühnerfettschicht einstäuben bis es sich auflöst, dann mit Milch und Obers aufgießen, gut verrühren und leicht aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Julienne Gemüse kurz im Butter anschwitzen, Hühnerbrust gewürfelt und gewürzt dazugeben und kurz gemeinsam anbraten.

Als Suppeneinlage Chutney (Z. B. Marillen-Chutney) ein EL geschlagener Obers, Wurzelgemüse mit Hühnerfleisch, fein würflich geschnittene Trockenfrüchte in die Suppentasse geben und mit Suppe aufgießen.

Garnieren mit Jungzwiebel und Fritierte Kapern

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Blunzen – Schnitzel burgenländisch mit Dörrfrüchten und Erdäpfel – Grammel – Roulade

Jetzt lesen