Reinanke auf Erdäpfelpüree, gebackenes Ei und Petersilien Pesto

Schnelles und raffiniertes Gericht von Hobbyköchin und Mitglied Heike aus Graz. Vielen Dank!

2
30 Minuten
Schwierigkeit

Zutaten

Erdäpfelpüree

500 g Püree-Erdäpfel

4 EL Butter

Milch

Salz

Gebackenes Ei

2 Eier

Etwas Mehl, 1 Ei und Pankomehl zum Panieren

Öl zum Backen

Petersilien Pesto

100 ml Leindotteröl

1 Bund Petersilie

Salz, Pfeffer

Kleiner Schuss Zitrone

Reinanke

2 Reinankenfilets (ich enthäute Fisch – ich mag die Haut nicht)

Etwas Mehl

Zitronensaft, Salz, Öl zum Braten

 

Zubereitung

Für das Püree Erdäpfel kochen, abschälen und durch eine Presse drücken. Butter dazu geben und so viel Milch dazu, dass ein cremiges Püree entsteht. Salzen.

Eier 4 Minuten kochen. Abschälen. Panieren und in heißem Öl schwimmend ausbacken.

Für das Petersilien Pesto alles in einen Mixer und cremig aufschlagen.

Die Fischfilets in 4 Stücke schneiden. Salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Etwas mehlieren. Dann in Öl glasig braten.

Anrichten:

Püree auf dem Teller anrichten. Fisch darauf verteilen. Dann das Pesto auf den Teller geben und das gebackene Ei daraufsetzen.

Ich habe dann für den Crunsh noch Schinkenchips dazu dekoriert.

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Chateubriand „Asia Style“ mit Teriyaki-Sesam-Sauce

Jetzt lesen

Kärntner Reindling nach einem Familienrezept mit Vanillesauce und Apfeleis

Jetzt lesen