Hühnerkeulenpfanne asiatisch mit Reis

Einfach schnell und einfach gemacht. Kann man asiatisch zubereiten oder auch z.B. mediterran oder orientalisch. Einfach beim Marinieren andere Gewürze verwenden, wie ich bei dieser Variante verwendet habe.

Viel Spaß beim Nachkochen!

4
60min (Marinierzeit min. 2 Stunden)
Schwierigkeit

Zutaten

4 – 6 große Hühnerkeulen

Marinade:

1/16 l Sojasauce, 1/16 l Olivenöl, etwas Sesamöl (je nach Intensivität), etwas Teriyakisauce

Asiatische Gewürze nach Wunsch: Curry Marsala, Lemongras frisch oder in Pulverform, Galantpulver, Ingwer frisch oder in Pulverform, Chilipulver, Koriander frisch oder in Pulverform, Kuebenpfeffer, 5-Gewürze-Mischung, Kardamom, ….oder einfach eine gute fertige Asiatische Gewürzmischung!

Weiters:

3 Tassen Uncle Bens Basmatireis (10 Minuten)

1 Zwiebel, 4 Karotten, 1 Zucchini, 6 – 8 große Champignons, etwas Olivenöl und Sojasauce

 

Zubereitung

Alles für die Marinade in einen großen Tiefkühlbeutel geben. Mit einer Hand den Beutel halten, mit der anderen alle Zutaten ordentlich von außen vermengen. Die Hühnerkeulen kurz abwaschen, trocken tupfen und in den Beutel geben. Oben mit einem Knoten verschließen und einige Zeit so richtig fest die Marinade mit den Hühnerkeulen vermengen. Ich sag immer: „ich massiere die Schenkerl!“

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Karotten schälen und klein würfeln, ebenso die Zucchini. Die Champignons entstielen und die Köpfe vierteln.

Nach der Marinierzeit (kann man auch über Nacht machen) die Zwiebel schon in einem flachen eckigen Bräter anschwitzen und abkühlen lassen. Das Gemüse dann dazu. Weiters den Reis mit einem Wasser/Sojasaucegemisch (Sojasauce je nach Geschmack – wie intensive der Reis werden soll). ABER 1 : 1 das Verhältnis (normal 1 : 2). Reis mit dem Gemüse und der Flüssigkeit gut vermengen.

Die Henderl aus dem Beutel nehmen und auf den Reis legen. Dann die ganze Marinade über die Henderl und den Reis leeren. Im vorgeheiztem Backrohr bei 180 Grad für 45 – 50 Minuten knusprig werden lassen.

Gutes gelingen!

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Schweinefilet im Speckmantel mit einer Apfelgalette und Mangoldrouladen

Jetzt lesen

Huhn 2erlei mit Lardo-Karottenpüree Roularde, Selleriepüreenockerl & Süßkartoffelchips

Jetzt lesen