Powidltascherl

4
45
Schwierigkeit

Zutaten

300 ml Milch
50 g Butter
150 g Universalmehl
2 Eigelb
1 Prise Salz

150 – 200 g Powidl
2 cl. Zwetschkenbrand

Für die Butterbrösel:
100 g Butter
100 g Bröseln
50 g geriebene Nüsse
etwas Zimt, 2 EL brauner Zucker

Staubzucker zum Anrichten

Zubereitung

Milch, Butter und etwas Salz in einem beschichtetem Topf aufkochen, dann das Mehl in einem Schwung hinein geben und bei reduzierter Hitze mit dem Kochlöffel rühren, bis sich der Teig vom Topf löst.
Den Teig in eine Schüssel geben, etwas abkühlen lassen, dann die Dotter einarbeiten (geht am besten mit den Mixer-Knethaken).
Wenn der Teig ausgekühlt ist, auf einem bemehlten Brett ca. 2 mm dick ausrollen, Kreise von rd. 8 cm Durchmesser ausstechen.
Die Teigränder mit Wasser bestreichen, auf jeden Kreis ca. einen TL vom mit Schnaps abgemischten Powidl auftragen. Die Kreise zu Tascherl zusammenklappen und in leicht wallendem Salzwasser ca. 5 Minuten ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.

Für die Butterbrösel Butter in einer Pfanne zerlassen, Brösel, geriebene Nüsse, Zimt und Zucker zugeben und alles goldgelb rösten.

Die Powidltascherl aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in den Butterbröseln schwenken.
Mit Staubzucker bestreut servieren.

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Flanksteak auf frischer Paprikasauce mit gegrilltem Paprika, gegrillter Ochsenherztomate, Sardellen und Polenta-Mais-Laibchen

Jetzt lesen