Hähnchenpfanne süß-sauer mit Basmatireis

Das passende Gericht zum Wein der letzten Woche: Weißburgunder Reserve 2018

Sehr Retro, aber schmeckt immer wieder gut und ich habe das Gericht schon lange nicht mehr gekocht!

4
30 Minuten
Schwierigkeit

Zutaten

4 ausgelöste Hühnerkeulen (sind saftiger als Brüste)

1 Ei

etwas Maizena (oder andere Speisestärke)

4 EL Kristallzucker

kräftiger Schuss Apfelessig (oder anderer Obstessig)

2 Karotten

1 rote Paprika

1 Zwiebel

3 Frühlingszwiebel

4 – 5  EL süße Chilisauce

4 EL Sojasauce

Öl zum Anbraten

Salz, Pfeffer, Chilipulver (ganz wenig)

(Ich persönlich und meine Familie mag kein Obst in Gerichten. Wer will kann auch noch etwas Ananas gewürfelt nehmen – aber bitte nicht aus der Dose!)

2 Kaffeetassen Basmatireis

 

 

Zubereitung

Das Fleisch würfelig schneiden. Gemüse klein nach Wahl schneiden (Beitragsfoto). Reis nach Anleitung kochen. Sojasauce wird nun mit einem 1 TL Maizena verführt und dann die süße Chilisauce dazugeben.

Das Ei aufschlagen und mit Salz würzen. Das Fleisch nun leicht in Maizena wälzen und dann mit dem Ei vermengen. Dann das Fleisch in einer Pfanne anbraten und zur Seite stellen.

In der Pfanne das Gemüse anbraten (sollte aber noch knackig sein). Den Schuss Essig dazu geben. Dann die beiden Saucen unterrühren. Kurz die Hähnchenwürfel dazu geben – gut durchrühren und fertig ist das Gericht. Auf dem Reis anrichten.

 

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Hühnerbrust geschnetzelt mediterraner Art mit Sesam-Basmatireis

Jetzt lesen