Weihnachtskarpfen

Der Karpfen ist nicht jedermanns Liebling. Schuld daran sind die Y-Gräten, die am Rückenfilet sitzen. Geschröpfte Karpfenfilets sind dagegen problemlos zu essen. Das Rezept schmeckt mit Filets genauso gut, die Garzeit im Backrohr verkürzt sich aber auf 15 – 20 Minuten. Hier das Rezept! (Quelle: Andrea Jungwirth; Genussmagazin. Foto: Andrea Jungwirth)

Wer mit dem Karpfen gar nicht kann – hier ein tolles Rezept bzw. Video für eine Weihnachtsgans vom Wintergrill:

http://bit.ly/2B8270e

(Quelle: Genussmagazin)

4 Personen
1,5 Stunden
Schwierigkeit

Zutaten

1 Karpfen, etwa 1,5 kg

100 g Speckwürfel

250 g braune Champinons

1 Zwiebel

200 ml Weißwein

100 ml Schlagobers

Salz und Pfeffer

Saft und Schale einer 1/2 Zitrone (Bio)

frische verschiedene Kräuter (Petersilie, Salbei, Thymian, ..)

Rapsöl zum Anbraten

 

 

Zubereitung

Den geputzen Karpfen auf der Hautseite mit einem Messer einschneiden. Kräuter fein hacken. Den Fisch innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter auf der Hautseite etwas verreiben. Ein paar Kräuterzweige in die Bauchhöhle des Fisches geben. Pilze vierteln und die Zwiebel fein hacken.

Pilze, Zwiebel und Speck in einer Pfanne mit dem Rapsöl scharf anbraten, mit dem Weißwein ablöschen und den Schlagobers dazu geben. Alles kurz köcheln lassen. Die Speckmischung samt Saft in einer Pfanne verteilen und den Karpfen drauf legen. Zitronenschale zum Saft geben und etwas Zitronensaft über den Fisch träufeln.

Den Karpfen nun bei 180 Grad etwa 50 Minuten garen. Dabei immer wieder etwas Bratensaft darüber verteilen.

Karpfen mit etwas Sauce und Petersilerdäpfel anrichten.

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren