ÖWM hat einen neuen Chef: Chris Yorke

Das Top-Thema von Dr. Herbert Braunöck im neuen BBJ Wein-Newsletter 2020_4: BBJ Wein-Newsletter 2020_04 20-02-19

Wein braucht Marketing und das erledigt seit dem Weinskandal 1985 die Österreich Weinmarketing GmbH. Der neue Geschäftsführer Chris Yorke lud zu einer Präsentation seines Marketingkonzepts in den Stadtwirt, 1030 Wien. Der Brite
spricht nahezu perfekt Deutsch, hat einen bunten Lebenslauf in Marketing- und Weinesdingen und möchte die Positionierung des österreichischen Weines in den folgenden Jahren schärfen. „Das Weinland Österreich“ verfügt im internationalen Vergleich über eine hervorragende Durchschnittsqualität und einen unverkennbaren Stil seiner Weine.“
Dazu kommen hohes Umweltbewusstsein und ein nachhaltiges Wirtschaften der Winzer. So ist Österreich weltweit die Nummer zwei beim biologischen Weinbau – nach Italien. Eine Herausforderung sieht Yorke in der kleinstrukturierten „Weinlandschaft“. Einigen Großbetrieben mit professionellem Marketing stehen viele kleine Weinbaubetriebe
gegenüber, die gemeinsame Aktionen erschweren. Dennoch ist Yorke von der positiven Zukunft des österreichischen Weines überzeugt. Wir von W&G Wein und Gesund übrigens auch. (hb)

(Quellen: www.wein-gesund.at)

(Bildquelle Beitragsfoto: © ÖWM/Anna Stöcher)

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Die 1000 besten Restaurants der Welt – ein Bericht im neuen BBJ Wein-Newsletter_26

Jetzt lesen