Genussurlaub Mallorca

So viele Gesichter wie Mallorca hat wohl keine Insel der Welt!
Wer noch nie hier war, kann eigentlich nicht mitreden. Tolle Buchten und Strände (in jeder Form und Farbe), lässige coole Hotels, urige Fincas, entspannte Plätze, aber auch wirklich gute Restaurants. Ob vom Sternelokal bis hin zu typisch mallorquinischen Tapasbars – alles kann man hier finden.

Nur Ballermann (obwohl zur Zeit geschieht hier wirklich viel um diese „Ecke“ wirklich wieder urlaubsfähig zu machen) und die Snobs kann man auslassen.
Die ersten Tage waren wir in einem netten Boutique Hotel in Camp de Mar (im Südwesten der Insel).

Restauranttipps: Oliu (großartig – ein bisschen außerhalb von Port Andratx) und dann
für Liebhaber von Japanischer Küche das Somailla – direkt am Wasser gelegen in Port Andratx.

Dann ging es nach Port de Soller weiter. Zwischenstopp auf der Fahrt nach Port de Soller war das Restaurant Bens D´Avall – ein Gourmetklassiker der Insel.

Übernachtet haben wir in einem meiner Lieblingshotels – das Esplendido.
Immer wieder ein Highlight für den Abend ist das wirklich lässige Restaurant „Agapanto“. Bei Maria zu Gast ist immer wieder ein Muss. Es ist ein bisschen wie „nach Hause“ kommen!

Jetzt sind wir auf einer urigen Finca mit Freunden in Es Llombards (Südosten) gelandet.

Fortsetzung und detaillierter Urlaubsbericht folgen…….(Michi Lefor….14. August 2017)

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Reisebericht unserer Genussreise nach Dalmatien

Jetzt lesen

Sonderwertung bei den Landesmeisterschaften im Hobbykochen in Graz am 14. März!

Jetzt lesen