Manchmal ist es schöner nicht modern

Deftige Käsespätzle und flaumiger Kaiserschmarren im gusseisernen Pfandl, im Kamin knackt das Holz und in den Schlafräumen mit den abgewetterten Holzlatten wartet ein Schlafsack darauf, dass Sie sich hinein kuscheln.

Aber wo gibt es sie eigentlich noch, die urigen Almhütten?
Viel traditioneller Flair musste bereits hypermodernen und architektonisch durchdachten Hütten weichen – vor allem in den Skigebieten.
Manchmal haben wir aber einfach Sehnsucht nach der Skihütte wie wir sie als Kinder erlebt haben. Ohne Schnickschnack und ja – auch mit Verzicht auf ein gewisses Level an Komfort. Und dennoch hat die alte Hütte ihren ganz eigenen Zauber. Sie hat wohl auch schon so manch magischen Abend rund um den Kamin erlebt.

Aber auch traditionelle Gasthäuser und Hotels, die mehr Komfort bieten als eine Almhütte, dabei aber ihren ganz besonderen urigen Charme nicht verlieren, werden immer seltener.

Die wunderschönen Bilder stammen übrigens vom Kirchenwirt in Leogang. Das Gourmetgasthaus und historische Hotel besteht bereits seit 1326. Wir sagen: Unbedingt vorbeischauen!

Der KIRCHENWIRT
5771 Leogang Nr.3, Dorfmitte, Salzburgerland, Österreich
Tel. +43 (0)6583 8216
Email: info@k1326.com

Aber egal ob Sie diese Saison noch Skiurlaub oder eine kulinarische Verwöhnreise geplant haben oder sich einfach etwas Hüttenflair nach Hause holen wollen – dieses Rezept für einen echten Jagatee wird Ihnen bestimmt das Herz wärmen:

Zutaten:

200 ml schwarzer Tee
600 ml Rotwein
Zimtstange
Sternanis
6 Stamperl Rum

Den Rotwein mit den Gewürzen aufkochen, kurz ziehen lassen und abseihen. Den Schwarztee aufbrühen und ziehen lassen, mit dem Rotwein und dem Rum mischen und heiß servieren. Der Jagatee kann dann von allen nach Belieben selbst gezuckert werden.

Haben Sie eine Lieblingshütte oder ein unvergleichlich leckeres Hüttenschmankerl Rezept für uns? Wir freuen uns immer über Tipps und Anregungen!

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Ergebnis – das Kochexperiment im September mit Uwe Machreich/Restaurant Triad

Jetzt lesen

Das Kochexperiment im März 2018 – das Ergebnis!

Jetzt lesen