Interview mit Jean Becker vom Weingut Vinsbecker in Frankreich

Weine, die zu jeder Art von Küche schmecken!

Der Elsass ist für gutes Essen und guten Wein in ganz Frankreich bekannt. Doch wie sieht es mit der Bekanntheit der Region in Österreich aus? Winzer Jean Becker (JB) aus Zellenberg dazu und zu der Vielfalt der elsässischen Weinkultur. Ein Interview von Andreas Hamedinger (AH).

AH: Wie groß ist ihr Weingut? Und welche Rebsorten bauen sie an?

JB: Unser Familienbesitz ist seit 1999 ein Bio Weingut mit 20 Hektar. Wir bauen alle sieben Sorten (Sylvaner, Muscat, Pinot Blanc, Pinot Noir, Riesling, Gewürztraminer, und Pinot Gris) des Elsass an sowie Chardonnay für den Crémant d’Alsace.

AH: Ihrer Einschätzung: Kennt man den Elsässer Wein in Österreich? Bekommt man ihre Weine in Österreich?

JB: Den österreichischen Markt kenn ich leider überhaupt nicht, wir haben wenig Besucher aus Österreich, vielleicht höchstens einen im Jahr. Wir könnten natürlich Wein versenden, haben aber keinen Wiederverkäufer und kein Restaurant in Österreich, das uns gelistet hat.

AH: Hat der Wein aus dem Elsass in Frankreich den Stellenwert, den er verdient?

JB: Diese Frage kann ich nicht beantworten, es wäre sich selbst loben. Elsass ist eine Region mit Geschichte, die von Frankreich oft wegen Kriege getrennt wurde. Unsere Weine wurden daher in der Vergangenheit von den Weinkarten vieler Restaurants in Paris gestrichen, weil man sie nicht mehr erhalten konnte.

AH: Was zeichnet die Weine aus Ihrer Region aus?

JB: Sieben total verschiedene Charaktere, die zu allen Rezepten der Welt schmecken. Ich würde noch sagen auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

AH: Wenn man eine ältere Flasche Riesling aus dem Elsass öffnet (oder Gewürztraminer). Welche Überraschungen erlebt man dann?

JB: Wir haben eine Schöne „Oenothèque“ mit alten Weinen. Ein reifer Wein ist ein Erlebnis für Konsumenten, wie die Engländer, die gerne ältere Jahrgänge trinken. Bei einem alten Riesling hat man oft den „Gout de Pétrole“. Bei diesen Weinen ist es besser, sie eine Stunde vor dem Konsum zu öffnen und zu dekantieren.

 

Informationen:

Jean BECKER
4 route d’Ostheim
F-68340 Zellenberg

www.vinsbecker.com
vinsbecker@orange.fr

 Informationen über das Reiseland Frankreich gibt es auf www.at.france.ft

1.

2.

3.

      4.

 

(Fotocredit Beitragsbild: (c)Vinsbecker;

Fotocredit der anderen Fotos: 1. (c)Vinsbecker; 2. (c)Jean Paul Krebs; 3. (c)Vincent Muller; 4. (c)Vinsbecker)

 

 

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Haubenrestaurants stellen sich vor: Restaurant Muto

Jetzt lesen

ÖKGV präsentierte sich bei der Kochbuchmesse in Graz

Jetzt lesen