Genussreise Karst und Südsteiermark

Eine tolle Genussreise in den Karst! Und dann noch einen Tag in der wunderschönen Südsteiermark!

Donnerstag ginge es von Wien weg Richtung Triest. Es ist immer Tradition auf dem Weg zum Ziel ein neues Gasthaus oder Restaurant in Slowenien zu entdecken.

Wir beschlossen nicht zu lange ins Landesinnere zu fahren, sondern in der Nähe der Autobahn zu bleiben und deshalb war unser erster Genuss-Stopp die Gostilna Skok in Storje. Und das war eine sehr gute Idee – tolles Essen, sehr gute Weine und ein freundlicher Wirt!

Hirschcarpaccio          Buchweizentortellini mit Steinpilzen

Wildschweinbraten    Tagliata mit Trüffel & Steinpilzen

Dann wollten wir – voll gefüllt mit leckeren Speisen – noch in eine Vinothek fahren. Es war aber so unglaublich schönes Wetter, dass wir uns entschlossen haben im Hotel in der Sonne ab zu hängen und das eine oder andere Flascherl bis zum Sonnenuntergang zu trinken! Und das war eine super gute Idee.

Hotelterrasse unseres Hotels Alla Dama Bianca in Duino

Hotel Alla Dama Bianca – skurril/schräg – man glaubt in den 60iger Jahren von Italien zu sein. Das Flair, die Musik – echt lässig eigentlich. Und eine hervorragende Küche.

 

Dort aßen wir am ersten Abend. Fisch- und Meeresfrüchte vom Feinsten.

Der nächste Tag – Freitag – ging es dann zu einem der besten Winzer aus dem Karst. Weingut Edi Kante in Prepotto. Unangekündigt wurden wir trotzdem sehr nett empfangen und wir bekamen eine kleine Reise durch die Weine vom Winzer. Wunderbare Weine – vor allem sein „Vorzeigewein“ – der Chardonnay.

Dort empfahl man uns – wir wollten auch unbedingt gutes Olivenöl kaufen – „…..fährt zu den Brüdern Roberto und Paolo Starec. Die haben super Olivenöl…..“ gesagt getan fuhren wir ein bisschen außerhalb von Triest nach S.Dorligo della Valle. Ein kleiner Ort. Wir sollten in einen kleinen Shop gehen, der sich als „Art“ Kneipe herausgestellt hat. Dort verkosteten wir die wirklich tollen Öle, tranken das eine oder andere Achterl und natürlich darf dazu ein bisschen Proscuitto nicht fehlen.

Danke an Edi Kante – ohne den Tipp in die Olive Republic zu fahren – wären wir niemals hier her gefahren – und das wäre echt schade gewesen!

Roberto Starec

Mit ziemlicher Verspätung, weil es so gemütlich war, ging es schließlich vor dem Mittagessen noch nach Triest zum Shoppen. Aber keine Klamotten oder Schuhe – was man denken würde – nein in einen wahren Fresstempel. EATALY. Schade das es diesen Italienischen Supermarkt nicht bei uns gibt. Einen Stammgast hätten sie schon. Eine Stunde später – vielen Sackerl mit Italienischen Spezialitäten (Olivenöle, versch. Risotto, Spezialpasta, uvm. ) reicher und überglücklich fuhren wir jetzt schließlich zum Mittagessen.

   

Wer dort noch nie war, sollte einmal vorbei fahren und die wunderbaren Speisen aus dem Meer probieren. Ein bisschen oberhalb von Triest liegt das Restaurant Scabar. Vielleicht kein Geheimtipp mehr, aber nichts desto trotz ein toller Tipp für Fischliebhaber.

            .     Meeresspinne            Pasta mit kleinen Tintenfischen         Calamari vom Grill           Frischer Fisch mit Gemüse

Schließlich kamen wir gegen späten Nachmittag wieder im Hotel an und mussten kurz eine kulinarische Pause einlegen. Einen ganzen Tag lang nur Essen & Trinken – kann´s was schöneres geben:-)

Am Abend bekamen wir im Hotel Hummer & Me(e)hr auf Bestellung. Sehr gut – ein gelungener Genussabend!

Frischer Hummer                                  Crudo & Fischplatte kalt                                     Jakobsmuscheln
   

Samstag ging es dann in die Südsteiermark. Nach all dem Fisch freuten wir uns schon auf eine deftige Brettljaus´n und ein knuspriges Backhenderl. Das mundete uns in unserem Hotel – Weinrefugium Brolli. Sehr nettes Hotel mit unglaublichen Ausblick. Wir saßen auf der wunderschönen Terrasse und genossen die Sonne und den guten Wein.

 

Am Abend ging es in die Weinbank nach Ehrenhausen. Wie immer ein Hochgenuss vom Feinsten. Tolle Küche von Gerhard Fuchs und entspannte Atmosphäre. Der richtige Ausklang einer wunderschönen Genussreise!

Viel Spaß beim Lesen!

 

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Ergebnis – das Kochexperiment im September mit Uwe Machreich/Restaurant Triad

Jetzt lesen