Top-Weine aus Österreich im paarweisen Jahrgangs-Vergleich

Eines der Seminar-Highlights des Jahres fand mit der Veranstaltung „Top-Weine aus Österreich“ vor wenigen Tagen im Langenloiser Ursin Haus statt – die Gegenüberstellung von jeweils zwei Spitzengewächsen (gleicher Winzer, gleiche Sorte, gleiche Lage, jedoch zweier tlw. weit auseinander liegenden Jahrgänge). Inhaber und „Mastermind“ der Wein-Consulting, „Weinprofessor“ Prof. Bernulf Bruckner sen., stellte eine nicht alltägliche Probe zusammen, die bei dem seit Monaten ausverkauften Event für große Augen und erfreutes Staunen unter den anwesenden Verkostern sorgte: Bei allen sechs Pärchen konnte die eindeutige Überlegenheit reiferer Weine (wenn eben aus gutem Haus, gutem Jahr und hoher Qualitätsstufe) ausnahmslos dokumentiert werden und das sorgte für gute Laune und für eine bereits jetzt nahezu ausgebuchten Veranstaltung im kommenden Jahr. Hier die Paarungen (und nachstehendes Foto mit den verkosteten Weinen als Beleg, v.l.n.r.):

• Weingut Alzinger (Loiben), Riesling „Reserve“ 2016 und 2005
Jung eine Fruchtbombe mit Charme und Stil, reif ein Riesling-Klassiker von Format.

• Weingut Knoll (Loiben), Grüner Veltliner „Vinotheksfüllung“ 2011 und 2001
Beim Vergleich „heißes“ Jahr zum kühleren, dafür Botrytis-behafteten Jahrgang hat letztere eindeutig die Nase vorn.

• Weingut Nigl (Senftenberg), Chardonnay 2015 und 2001. Auch hier zeigt der unterschätzte Jahrgang 2001, was möglich war – ein Chardonnay, der mit den besten Mersaults mithalten kann.

• Weingut Tement (Berghausen), Sauvignon Blanc „Sernau“ 2015 und 2003. Beide wunderschön, der 2003 breitet seinen Aromenfächer aber wesentlich weiter aus.

• Weinmanufaktur Wandraschek (Krems), Cabernet Sauvignon „Grand Crue“ 2012 und 2000 Pralle Dunkelfrucht versus Zartgliedrigkeit und Finesse – beides Prachtexemplare ihrer Art.

• Weingut Krutzler (Deutsch-Schützen), Blaufränkisch „Perwolff“ 2006 und 2003
Große Weine, die ihrem legendären Status mehr als gerecht wurden, der 03er mit noch einem Quäntchen mehr Tiefgang.

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Der Jahrgang 2017 in Österreich im neuen BBJ-Wein Newsletter!

Jetzt lesen