Tolle Rezepte gegen Frühjahrsmüdigkeit

Draußen blüht und grünt alles, aber Sie sitzen drin und sind lustlos und schlapp? Vielleicht hat Sie die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit erwischt. So genau weiß man gar nicht wodurch sie ausgelöst wird, man geht aber davon aus, dass es sich um Anpassungsschwierigkeiten des Körpers an die sich schnell verändernden Temperatur und Lichtverhältnisse handelt. Charakteristisch sind Müdigkeit trotz ausreichend Schlaf, verminderte Leistungsfähigkeit und allgemeine Lustlosigkeit.

Was am besten dagegen hilft? Viel Bewegung an der frischen Luft und natürlich die richtige Ernährung!
Ganz besonders viel frisches Obst und Gemüse sollte jetzt auf den Tisch. Leichte und bekömmliche Mahlzeiten – zwischendurch darf es zum Beispiel ein grüner Smoothie sein.
Probieren Sie zum Beispiel eine Mischung aus Ananas, Orange und Spinat oder Spinat, Minze und Erdbeeren oder auch Mango, Avocado, Banane und Spinat – fügen Sie bei Bedarf etwas Wasser hinzu.

Am besten gelingen die Smoothies in einem speziellen Smoothie-Mixer, der die Pflanzenfasern besonders fein zerkleinert und so die wertvollen Inhaltsstoffe freisetzt. Aber auch mit einem normalen Standmixer kann man leckere Smoothies machen. Achten Sie nur darauf, zuerst das Wasser und das Obst und Gemüse hineinzugeben und zu mixen und nachher erst das Blattgemüse hinzuzufügen.

Wir hoffen Sie haben Ihre Frühjahrsmüdigkeit bald überstanden! Verraten Sie uns Ihren persönlichen Lieblingssmoothie? Oder was tun sie gegen Frühjahrsmüdigkeit? Verraten sie uns ihr Rezept unter info@oekgv.at. Wir freuen uns über jede Einsendung.

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren