Genussreise Schweiz – Zermatt

Eine Genussreise in die Schweiz sollte bei jedem Genießer auf dem Kalender stehen. Was kennen wir von der Schweiz? Die Berge – ja – mächtig und überwältigend! Fondue – ja – immer gegenwärtig! Schweizer Wein – naja kennen wir nicht so – aber unbedingt probieren!

Nun zu den Details. Zermatt. Matterhorn. Die Anreise nach Zermatt ist immer eine kleine Challenge. Aber wenn man einmal in den entzückenden Ort angekommen ist, dann war es jede Minute wert. Wir wollten eine umfassende Range mit allen Spezialitäten dieser Region. Es hieß – verkosten was das Zeug´s hält. Preise? Ja – höher als in Österreich. Aber überraschender Weise nicht so hoch wie im voraus gedacht. Trinken – vor allem die Schweizer Weine nicht wirklich höher, wie in einem gleichwertigen Restaurant in Österreich (in einem Schigebiet!). Das Essen im Durchschnitt kostet mehr als bei uns.

Alles hier höher. Viel höher. Weiter. Und beeindruckend. Unser höchster Punkt war das Matterhorn Glacier Paradies. Aussichtsplattform auf 3.900m Höhe! (Anmerkung: unser höchster Berg der Großglockner ist 3.798m hoch). Ein unglaublicher Blick auf das wunderschöne mächtige Matterhorn.

Matterhorn 4.478m

Ein Muss für alle Besucher. Allerdings den schönsten Blick hat man vom Gornertgrad – auch Nichtschifahrer kommen mit der Gornergratbahn von Zermatt hinauf. Von der Plattform dort hat man einen Rundblick ….. 21 Viertausender!

Erster Abend besuchten wir das Restaurant LA BARRIQUE im Hotel Perren. Ein kleines nettes gemütliches Lokal mit sehr guter Küche und netter freundlicher Bedienung:

Greyerzer Nusskrapfen mit einem Salatbouquet im Gurkenring und Trockenfrüchten

Hirschentrecôte unter der Waldpilzkruste, Preiselbeerjus, Butterspätzli und Rahmwirsing

Kalbs Cordon Bleu, mit Gorgonzola und Rohschinken gefüllt und Gemüse der Saison

Eierlikör-Tiramisú mit frischen Johannisbeeren und Blue Curacaoperlen

Am nächsten Tag gab es einen Spaziergang durch Zermatt mit den einen oder anderen kleinen Geschäften, wo man Köstlichkeiten der Region kosten und auch kaufen kann. Dann gab es Mittagessen im Restaurant GITZ GÄDI oberhalb von Zermatt. Urige Stube mit sehr netter Bedienung aus Kärnten:-) Heimatfeeling!

Walliser Weißweinsuppe mit Walliser Trockenfleischstreifen

Käseschnitte Silvana mit Schinken und Tomaten (Rezept folgend)

Rezept dieses lustigen, einfachen und doch super g´schmackigen Bauerngericht:

Toast- oder Bauernbrot antoasten. Schuss Wein drüber. Nach Belieben belegen (meistens Schinken, Rohschinken, Tomaten, …) und dann mit viel Käse (die Schweizer lieben Gruyere Käse – ist auch super pikant – aber kann man auch mit normalen Emmentaler machen) überbacken. Dann a wenig saures Gemüse drauf legen und – hier nicht am Bild – aber mit einem Spiegelei servieren! Schmatz!

Röstis dürfen nicht fehlen! Norwegisches mit Rauchlachs und Sauerrahm.

Am Abend gönnten wir uns in einem Italienischen Restaurant ein paar Mittelmeerspeisen und auch eine riesen Pizza. Auch Schweizer Pizzas gehören probiert.

Aber dafür gab es am nächsten Tag wieder ein zwei Highlights – das Bergrestaurant CHEZ VRONY und am Abend das Restaurant 1818 Eat & Drink.

Chez Vrony – so ein richtiges In-Lokal am Berg. Echt super Speisekarte und ganz nette freundliche Bedienung. Ein Spot zum richtig Abhängen!

1818 Eat & Drink – Spezialität von diesem tollen Restaurant sind die Speisen aus dem Holzkohle-Ofen, der bei sehr hohen Temperaturen kocht und einen unglaublichen und einzigartigen Geschmack garantiert.

Auszug unserer Speisen im 1818:

Vorspeise: Geräuchertes LUMA Rind Chuck Flap, Kräutersalat, Meerrettich

Vorspeise: Gebackene Endivie, Ziegenfrischkäse, Granatapfel

Und die Spezialitäten aus dem Holzkohle-Ofen:

LUMA Pata Negra Secreto „Bellota“, Aprikosen, schwarzem Knoblauch, Buchweizengnocchetti

LUMA Kalbskotelette, gefüllte Kartoffel, schwarzer Trüffel, Cime di Rapa, Thymianbutter

Witziges Dessert: Radiccio-Eis – sehr gut!

Auch sehr gut: Milchreis mit Aprikosen

Und hier das hervorragende Küchenteam:

Wir bedanken uns für einen tollen Abend!

Und auch vielen Dank an Philipp & sein Team!

Eine wunderbare Reise ging zu Ende. Zermatt – versprochen – wir kommen wieder!

 

"Die Welt gehört dem, der sie genießt."

- Leopardi
Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Haubenrestaurants stellen sich vor: ARX Boutiquehotel

Jetzt lesen

1. Österreichische Hobby-Sommeliermeisterschaft 2018

Jetzt lesen

PAN O`GUSTO – Pannonisches Kulinarikfestival im September in Eisenstadt

Jetzt lesen